Am nördlichen Ortsrand von Heddesheim entsteht seit 2014 mit dem Neubaugebiet „Mitten-im-Feld“ auf einer Fläche von rund 8,0 ha ein attraktives neues Wohnareal. Erklärtes Ziel war, dass das Baugebiet Wohnraum für unterschiedliche Personengruppen bietet und auch heutigen ökologischen Standards gerecht wird.

Das im südlichen Bereich des Baugebiets gelegene "Carl-Orff-Quartier" setzt diese Vorgaben in hoher städtebaulicher Qualität um und setzt den hohen im Johannes-Brahms-Quartier begonnenen Standard fort. Es besteht aus einem Ensemble aus unterschiedlichen Doppel- und Reihenhäusern, sowie einer Seniorenwohnanlage.

Wohn- und Lebensqualität für Jung und Alt
Die Seniorenwohnanlage mit Betreutem Wohnen enthält ein Mix aus 2- und 3-Zimmerwohnungen, selbstverständlich seniorengerecht und barrierefrei.
Moderne Doppel- und Reihenhäuser, die vor allem Familien mit Kindern einen hohen Wohnkomfort bieten, runden das Quartier nach Süden ab.

Clevere Förderung für Familien mit Kindern
Ein Teil der Doppel- und Reihenhäuser wird auf Erbpachtgrundstücken gebaut. Das entlastet nicht nur die anfänglichen Kosten, sondern wird bei Familien mit Kindern mit bis zu 80% des Erbpachtzinses in den ersten 7 Jahren gefördert.

Der Quartiersgedanke steht im Vordergrund
Die Bewohner werden ein sorgfältig gestaltetes Wohnumfeld vorfinden, das auch in den gemeinschaftlichen Freiflächen hohe Qualitäten aufweist. Autofreie Grünräume laden zum Spielen und Verweilen ein.

Direkt vom Auto ins Haus
Die Außenanlagen werden durch eine Tiefgarage zusätzlich entlastet. Diese nimmt den überwiegenden Teil des ruhenden Verkehrs auf und bietet allen Bewohnern einen direkten Zugang ins eigene Haus.

Hochwertige Architektur
Moderne Formensprache, helle Farben und ein geordneter Umgang mit den Details werden das Erscheinungsbild prägen. Darüber wird sich das Quartier als hochwertig eigenständiger Bereich innerhalb des Baugebiets etablieren.

Hohe Bauqualität - effizienter Energie-Standard - Fördermöglichkeiten
Die Doppel- und Reihenhäuser werden in solider hoher Bauqualität erstellt. Es ergeben sich ggf. interessante Fördermöglichkeiten, da die Einfamilienhäuser im KfW-Effizienzhaus-55 Standard gebaut werden.